Das waren die Salzkammergut Bridgetage 2019

Nicht nur auf Grund der guten Teilnehmerzahlen (Zitat: „nur ein Paar hat gegenüber 2018 gefehlt“) waren die Salzkammergut Bridgetage ein Erfolg, auch die Mitglieder des BCSK haben in den einzelnen Turnieren hervorragend abgeschlossen.

Eröffnungsturnier:

Ein guter Beginn ist die halbe Miete – so oder ähnlich lautet ein bekanntes Sprichwort. Konnten Aichinger-Engl im ersten Durchgang mit 66% den zweiten Platz erreichen, so gelang dies Hannelore Martin mit Partner Robert Tomasek (Wien) mit zwei gleich starken Durchgängen (jeweils 61%) im Gesamtergebnis hinter Margit Daschiel-Jürgen Schock vom BCL. Aichinger-Engl wurden nach einem durchwachsenen zweiten Durchgang 6.te und sind mit dieser Platzierung sehr zufrieden.

47 Paare bedeuten zwar einen ordentlichen Einbruch gegenüber dem Vorjahr; trotzdem ein großes DANKE an unsere BCSK`lerInnen; 21 (!!!) haben in zwölf Paaren gespielt, darunter neun reine BCSK-Paarungen.

Teamturnier:

Drei Mitglieder unseres Vereines sind wohl für zwei Tage in eine etwas andere Bridgewelt eingetaucht und durften mehr als positive Erfahrungen sammeln und sehen, dass Bridge auch mehr sein kann. Mehr an Disziplin im Lizit, mehr an Konzentration im Hand- und Gegenspiel, mehr an „Verwendung der PASS-Karte“. Elisabeth Meingast mit ihrem Team (Ulrike Sommeregger, Andrea Mittermayr) wurde elf Runden lang routiniert von Sascha Wernle durch das Turnier getragen und man konnte es kaum glauben, ist doch das Team bis Runde 7/8 vorwiegend auf Tisch 1 oder Tisch 2 gesehen worden. Man hat aber auch im „Konzert der Großen“ gut mitgehalten und sieben Siege gefeiert und am Ende den tollen neunten Platz erreicht.

Karola Jantzen und Hannelore Martin spielten in einem Team mit Wolfgang Kunisch (Karola) und Robert Tomasek (Hannelore); diese wählten den anderen Weg. Spielten den ersten Tag eher unauffällig, ehe das Team in den letzten Runden zugeschlagen hat und mit sechs Siegen den ausgezeichneten siebten Platz belegte. Auch in diesem Falle zwei lehrreiche Bridgetage in punkto Spiel- und Lizitdisziplin. Beiden bleiben neben den guten Erinnerungen unendlich viele Meisterpunkte.

Gratulationen an unsere Damen für diese tollen Ergebnisse. Erwähnt sei auch noch daß Wolfgang Lauß mit seinem Team (Berger, Obermair, Purkarthofer) den zweiten Platz belegte.

Paarturnier:

Sieht man vom dritten Platz von Lauß-Berger im Paarturnier ab, waren Paare mit BCSK-Mitgliedern im abschließenden Bewerb nicht so erfolgreich wie in den Turnieren davor. Erfreulich aber die Teilnehmerzahl von 60 Paaren (+10%), die ein optimales Turniermovement ermöglicht hat.

Die drei bestplatzierten Einzelspieler waren Heike Deixler (22. mit Bernhard Wöss), Wolfgang Gauster (26.) und Georg Engl (31.). In diesem Bewerb waren wir leider nur mit 9 SpielerInnen vertreten.

Fazit:

Vielen Dank für Eure Teilnahme, IHR habt das Turnier zu einem tollen Erfolg gemacht. Vielleicht gelingt es 2020 auch im Paarturnier mehr BCSK-Paare an den Start zu bringen, damit wir vielleicht an frühere Zeiten anschließen können. Gratulation an alle!

Ergebnisse im Detail:

Ich werde versuchen alle Ergebnisse in diesen Bericht einzubauen; danke für Euer Verständnis dass dies noch etwas dauern wird

Eröffnungsturnier 2019 – Gesamtergebnis
Ergebnis 1. Durchgang
Persönliche Scores – 1. Durchgang
Ergebnis 2. Durchgang
Persönliche Scores – 2. Durchgang
Teamturnier Gesamtergebnis
Teamturnier Rundenergebnisse
Paarturnier Gesamtergebnis
Ergebnis – 1. Durchgang
Persönliche Scores – 1. Durchgang
Ergebnis – 2. Durchgang
Persönliche Scores – 2. Durchgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.