BIRGIT GRUBER

Gedanken, Phrasen, Plattitüden
Das Erstaunliche an den modernen Kunstwerken ist, daß die Künstler wissen, wann sie damit fertig sind.
Ich bin mir da nie so sicher.

Das Netz ist wunderbar

egalitär. Jeder kann was reinschreiben, jeder kann es lesen, jeder kann darauf antworten. In seinem jetzigen Zustand ist das Netz eine üble Gerüchteküche.

Kurz gesagt

Den verschwommenen Rand, um das Smartphone herum, nennt man übrigens Parlament.

Digitale Zeiten

Vergessen, erkannte der Soziologe Niklas Luhmann, ist ein ganz normaler sozialer Mechanismus, und sah darin sogar „die Hauptfunktion des Gedächtnisses“, damit sich ein System durch einmal gewonnene Erkenntnisse nicht selbst blockiert. Recht auf Vergessen in digitalen Zeiten?

GEMALTES-2019

Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun.

Nationalratssitzung 30.1.


Die Opposition versucht zum sechsten Mal, Kickl abzusetzen. Es braucht keinen Misstrauensantrag. Dem kann jedes Kind die Legitimation absprechen.