OÖ BRIDGESPORTVERBAND

Ergebnis der Team-Landesmeisterschaft 2022

  

Leider haben sich keine Salzburger Teams für die gemeinsam geplante Team-Landesmeisterschaft angemeldet, da diese Teams an einem Bewerb in Deutschland teilgenommen haben. Somit waren zehn oberösterreichische Teams am Start, die als reine Klubteams sowie auch Klubübergreifend teilgenommen haben.

Gespielt wurde ein Round Robin, also 9×10 Boards, jeder gegen jeden. Ein sehr interessantes und spannendes Format, das man durchaus beibehalten kann. Am Ende haben sich die – aus meiner Sicht – zu favorisierenden Teams, wobei sich das Team MERLIN (Feichtinger, Kriftner, Prokopowski, Reifetzhammer, Szabo) den Sieg bereits nach der achten Runde gesichert hatte; herzliche Gratulation an die verdienten Sieger. Zweite das Team BCL (Gerald und Margit Daschiel, Berner-Wufka), die auch deutlichen Vorsprung auf die Dritten hatten. Trotz meines eklatanten Handspielfehlers im letzten Match haben wir (ATTERSEE: Deixler, Engl, Stastny, Winkler, Wöss) den dritten Platz erreicht; 0,05 Punkte vor dem Team Füreder.

Mitglieder des BCSK haben in insgesamt sechs der zehn Teams gespielt, herzlichen Dank an Hannelore, die dafür verantwortlich war, dass wir so stark vertreten waren. Belohnt wurde ihr Team mit einem deutlichen Sieg gegen die späteren Landesmeister. Carmen im Team ALLERLEI belegte den fünften Platz, das Team MARTÍN (mit Karola, Hannelore, Ingrid und María) landete auf Platz 6. Die TRAUNSTEINER (Gruber, Markowski, Waneck, Ziegler) belegten den siebten Platz vor TRAUNSEE (Aichinger, Kral, Kreuzer, Matuschkowitz, Rechbach). Im Team PYRKER hat Ursula Grillenberger ausgeholfen.

Interessant die Butlerwertung, in der nur fünf unserer Paare eine positive Wertung erreicht haben; Heike mit beiden Partnern. Mit Bernhard Wöss 1,32 und Platz 3; mit Robert Winkler 0,76 bzw. Platz 7. Martín-Mayr erreichten 0,49 (10), Ruttnigg-Ziegler (0,23/13) und Gruber-Markowski 0,11 und Platz 14.

Nochmals allen Danke fürs Mitspielen und Hannelore für die Zusammenstellung der Teams

Georg Engl (BCSK)

Anmerkung: der meiner Meinung nach sehr interessante Beitrag wurde auch von der BCSK-Seite übernommen … danke Georg 🙂

Ergebnis auf Realbridge

Am: 24.03.2022  0 Kommentare

Oö. und Sbg. Team-LM 2020

  

Vorrunde mit Überraschungen

Zum zweiten Mal fand am Wochenende 31.1./1.2.2020 dieser  gemeinsame Teambewerb statt.

Mit 16 Teams wurde wieder die Wunschzahl erreicht (mehr geht immer), freitags war „Regionalrunde“ , samstags gemeinsame Runde in Gampern , für alle Mannschaften wohl gut erreichbar.

Fünf Salzburger Mannschaften, zwei Salzburg/Salzkammergut-Teams, und 9 oö. Teams mit sehr unterschiedlicher Stärke bridgten um die finale Gruppeneinteilung.

An erster Stelle möchte ich dem Karo-Team Lifka ganz herzlich zu ihrem Wettkampf gratulieren. Sie sind aus meiner Sicht unter Wert geschlagen worden und unverdient ohne Sieg geblieben. Zumindest der „Sieger des Herzens“. Ich habe ihren Wettkampf in Salzburg beobachtet, und ein tolles 8,42 gegen Team Schnöll und eine „Schlemmnichtangesagt“-Niederlage gegen Team 4Herz+2 (die wurden ihrem Namen damit nicht gerecht) sind aller Ehren wert. Als Bridge-Banause hatte ich den Eindruck, dass dieses Team bei mehr Teamturniererfahrung sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Das gemeinsame Analysieren nach der Runde in sehr nettem Austausch ist jedenfalls eine gute Grundlage. NET LUG LA

Jedenfalls eine Bereicherung für diesen Bewerb.

Die gemeinsame Runde in Gampern war bis auf kleinere Niedlichkeiten sehr angenehm. Der Turniersaal ist ausreichend groß und lichtdurchflutet.

Dieter Schulz war ein sehr angenehmer Turnierleiter, der vom Schreiber dieser Zeilen auch durchaus gefordert wurde.

Nach 6 Runden ergab sich folgender Zwischenstand:

1   BCL                         89,14             9 Kaktus                       56,43
2   Kriechhammer     85,75           10 Donauschwalben    55,35
3   1. Salzburger BC   73,67           11 Martin                       51,52
4   Attersee                 71,90           12  Read                         50,89
5   Pinky                      67,97           13  aichinger                 50,61
6   Schnöll                  65,51            14 4Herz+2                  42,93
7   Frese                      62,51            15 Traunstein              39,99
8  Traunsee                56,90           16 Lifka                        39,07

Der Turniermodus bringt die Paarungen nach Plazierung, also 1 gegen 2 und 3 gegen 4 und so weiter.

Platz 1 und 2 war  rein arithmetisch schon vergeben  fürs Finale , dahinter konnten deutliche Ergebnisse noch deutliche Verbesserungen oder Verschlechterungen bringen.

Attersee lies nichts anbrennen und brachte die vom nonplaying Captain geforderte A-Finalteilnahme sicher nach Hause (bzw. nach Prag).

Platz 4 in diesem hochkarätigen Feld gelang doch überraschend dem Salzburger Team Frese (Pik).

Mit einem deutlichen 18,76 gegen das höher einzuschätzende Team Traunsee (da lief gar nichts mehr) erreichte  das Frauenteam  das A-Finale , Traunsee fiel sogar ins C-Finale zurück.

Die B-Gruppe ist mehr oder weniger ein Städtevergleichskampf Salzburg-Linz. Die Großmeisterteams Schnöll, Pinky und 1. Salzburger BC, allesamt  schon mehrmals Turniersieger in Teambewerben, werden die Donauschwalben aus Linz(Pik) hoffentlich wohlwollend in ihren Reihen aufnehmen.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle vor allem auch bei Team Kaktus, das sich trotz grosser Personalnot bereit erklärt hat, das 16-te Team zu stellen.

Es macht jedenfalls Spass, dieser Bewerb (mit einem vernünftigen Mix an GMTeams, Pikteams und den besonderen Herz und Karoteams.

Ich hoffe auf einen fairen, spannenden Wettkampftag am 21.3. in Gampern.

Möge die Übung gelingen

Christian Engl

Am: 03.02.2020  3 Kommentare

OÖ. / Sbg. Team-Landesmeisterschaften 2020

  

Wir werden auch 2020 die OÖ. und Sbg. Team-Landesmeisterschaften durchführen.

Bitte merkt euch deshalb folgende Termine vor:

VORRUNDE (6 Runden Swiss und 1 Runde Danish zu je 14 Boards)

Freitag 31.01.2020 um 18 Uhr
– im BC Linz, Vierthalerstraße 16, 4020 Linz: für Teile der OÖ-Teams und
– im BC Hohensalzburg, Hotel Castellani, Alpenstraße 6, 5020 Salzburg:  für alle Salzburger Teams und Teams des BCSK

Samstag 01.02.2020 um 13 Uhr
– für alle Teams im Gasthaus Zum Gugg, Braugasse 5, 4851 Gampern

FINALE (3 Runden Round Robin zu je 16 Boards)

VERSCHOBEN !
– für alle Teams im Gasthaus Zum Gugg, Braugasse 5, 4851 Gampern

Die DETAILS sind in der >> Ausschreibung << enthalten.
Nennungsschluss für alle Teams ist der 17. Jänner 2020.

Am: 17.11.2019  0 Kommentare

Miss/Mister OÖ 2019 – Aktueller Stand

  

Nach 3 Turnieren ergibt sich für die Wertung Miss und Mister OÖ 2019 folgender Stand.

 

Am: 17.11.2019  0 Kommentare

TEAM-LM Vorrunde 2018

  

Klare Verhältnisse in den Gruppen A und B

Die Vorrunde der Team Landesmeisterschaft im BCL Vereinslokal hat eindeutige Sieger hervorgebracht.

In der Gruppe A gewinnt BCL (mit „Attersee-Legionär“ Kriftner Georg) alle fünf Runden , gegen Traunsee (die 2.) nicht ganz so deutlich , aber ein Schnitt von 17 + VP zeigt wohl die besondere Stärke dieses Teams. Nicht überraschend, dass Kurt Feichtinger die Butlerwertung mit Respektabstand vor Teammitglied Berner Wolfgang gewinnt.
Etwas überraschend ist der zweite Platz von Traunsee, da aufgrund verschiedener Ereignisse am Samstag nicht in den gewohnten Paarungen gespielt werden konnte. Ein Match verloren gegen BCL, und das wichtige Match gegen Favorit Pinky knapp gewonnen. Mit vier Siegen ein verdienter zweiter Platz.
Platz drei an Pinky , da war der Samstag nicht ganz so rund und gewohnt stark, wahrscheinlich wurden die Kräfte fürs Finale aufgespart, da geht’s ja erst um den Landesmeistertitel.
Platz vier und fünf geht an Hobbits und Steyr, mit deutlichem Abstand vor den Absteigern Hoffnungstreff.
Es ist toll, wenn dieses Team in der Gruppe A spielt.

In der Gruppe B war Maximal von der ersten Runde an deutlich in Führung . In dieser Gruppe scheint mir die Spielstärke gerechter verteilt zu sein.
Kaktus und Maximal waren zu favorisieren, aber an guten Tagen kann wohl in dieser Gruppe jedes Team gewinnen gegen die anderen gewinnen.
Der „Lauf“ bestimmt die Richtung. Maximal hatte mit Szabo /Eichhorn als „Spitze“ schon nach Runde 4 durch klare Siege und einer knappen Niederlage den Aufstieg festgelegt. Da machte auch die deutliche Niederlage gegen das neu zusammengestellte Team „Alle zsamm“ nichts mehr aus. An zweiter Stelle das ewig kämpferische Team Kaktus , es will nichts so recht klappen mit dem Aufstieg. Die Donauschwalben als Dritte und Alle Zsamm als vierte waren nur 4 VP hinter den Kaktussen. Diese vier Mannschaften hatten jeweils drei Siege zu verbuchen.
Enttäuschend das Abschneiden der BCSK Teams Schwanensee und Salzkammergut, die mit durchaus eingespielten Partnerschaften nicht wirklich ihr Potential spielen konnten.
Vielleicht sparen die auch ihre Kräfte fürs Finale, um dann den Aufstieg in Angriff zu nehmen.

Herzlichen Dank an den BC Linz für Spiellokal und Bewirtung, danke schön auch an Klaus , der wieder sehr ruhig und kompetent das Turnier geregelt hat.
Vor allem aber Dank an alle MitspielerInnen, die durch faires und konzentriertes Spielen für die ruhige Athmosphäre gesorgt haben.
Fair play is good Play
Ich freu mich jedenfalls schon auf das Finale in zwei Wochen in der Denkfabrik (20. und 21.April).

Christian Engl

Am: 25.10.2018  0 Kommentare

|